13.03.2022 | News


Mit großer Freude kann ich euch heute mitteilen, dass soeben mein erster eigener Gastbeitrag veröffentlicht wurde!

Für mich ist das wirklich toll, da ich schon immer mal auf einem fremden Blog schreiben wollte. Die Gelegenheit hat mir Volker von blog.brunnenbraeu.eu ermöglicht.

Hier geht’s direkt zum Beitrag: Tobi (Malzknecht): Ein kurzer Einblick ins Hobbybrauen

Brunnenbraeu.eu

Brunnenbraeu.eu ist ein Bier-Blog von Volker, den er schon seit vielen Jahren erfolgreich betreibt. Ihr seid bestimmt selbst schon irgendwann mal darüber gestolpert.

Volker war auch mal Hobbybrauer, aber sein Blog dreht sich aktuell hauptsächlich um Brauereien, Bier und Bierreisen.

Ich persönlich bin super beeindruckt, wie häufig auf brunnenbraeu.eu neue Beiträge veröffentlicht werden. Teilweise sogar mehrmals täglich erscheinen neue Inhalte zu Gasthausbrauereien oder Bierverkostungen auf seinem Blog. Respekt!

Wie es dazu kam

Nunja, im Prinzip wird sich mein Blogging Stil in Zukunft etwas ändern.

Die Änderung wird u. A. dazu führen, dass ich zukünftig häufiger auch Beiträge auf anderen Webseiten veröffentlichen möchte. Dazu gibt’s demnächst einen separaten Beitrag.

Ich wollte schon immer mal einen Gastbeitrag schreiben, war aber mit meinen eigenen Beiträgen immer so beschäftigt, dass ich das Ziel aus den Augen verloren hatte.

Vor ein paar Wochen hat mich dieses Bedürfnis aber wieder gepackt und ich habe kurzerhand Volker darauf angesprochen. Volker war sehr hilfsbereit und hat mir alle Freiheiten des Textens gelassen.

Das Thema: Ein kurzer Einblick ins Hobbybrauen

Das Thema habe ich gewählt, weil das Publikum von Volker gut dazu passt. Die Leser von brunnenbraeu.eu sind Bierliebhaber und interessiert an Brauereien.

Ich konnte aber nicht davon ausgehen, dass seine Leser sich schon mit dem Hobbybrauen auskennen. Sicherlich wird der ein oder andere das schon einmal ausprobiert haben oder selber Hobbybrauer sein, aber ich bin einfach davon ausgegangen, dass die meisten noch nicht so viel darüber wissen.

Daher habe ich mein Thema darauf ausgelegt, einen kurzen Einblick ins Hobby zu geben, ohne dass es zu kompliziert wird.

Besondere Herausforderung: Kurzer Text!

Die Beiträge von Volker sind in der Regel etwas kürzer, als die Beiträge, die ich sonst immer veröffentliche. Meine Herausforderung war also die, das komplexe Thema Hobbybrauen kurz und knapp zu formulieren und dennoch nicht zu viel auszulassen.

Natürlich konnte ich nicht den ganzen Prozess erklären, aber ich hoffe ich bin dem Titel „Ein kurzer Einblick ins Hobbybrauen“ gerecht geworden. Hinterlasst gerne einen Kommentar mit euerer Meinung!

Was ich durch den Gastbeitrag gelernt habe

Es macht mir sehr viel Spaß zu schreiben. Der Gastbeitrag hat mir gezeigt, dass ich das viel zu selten mache und mich zu sehr mit komplexen Beiträgen aufhalte.

Der Beitrag bei Volker hat mir auch gezeigt, dass ich eigentlich gar keine Grundlagen auf meinem Blog habe. Ich fokussiere mich bei neuen Beiträgen häufig auf Themen, die für fortgeschrittene Hobbybrauer interessant sind, aber Einsteiger-Themen habe ich kaum welche.

Einmal wieder in sich zu gehen und über unser Hobby nachzudenken, hat bei mir neue Ideen geschaffen. Das werde ich häufiger machen!

Auch werde ich in Zukunft viel mehr auf die Grundlagen vom Heimbrauen eingehen.

Nächster Gastbeitrag kann kommen

Der Gastbeitrag hat mir Spaß gemacht, aber jetzt konzentriere ich mich erstmal wieder auf ein Thema bei mir.

In Zukunft möchte ich dennoch weitere Gastbeiträge schreiben. Leider gibt es nicht so viele Hobbybrauer-Blogs 🙂

Falls du auch gerne über unser tolles Hobby bloggen möchtest, dann habe keine Angst! Mach deinen eigenen Blog auf und bleibe aktiv. Schreibe ruhig über Themen, die schon Mal beschrieben wurden. Wenn es dir Spaß macht, dann lohnt es sich!

Ich betrachte andere Blogs nicht als Konkurrenz, sondern als sehr wichtig für unser Hobby und freue mich über jeden Weiteren!

Viele Grüße

Tobi


Kommentar schreiben

Kommentar

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an unseren Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link)