Anzeige

03.04.2022 | Testberichte

Du willst dein eigenes Bier brauen? Die meisten Hobbybrauer fangen mit einem Einkochautomat zum Bier brauen an, doch leider ist nicht jeder Einkochtopf zum Bierbrauen geeignet. Manche Einkocher sind sogar vollkommen ungeeignet und ein Fehlkauf!

Mit diesem Beitrag erspare ich dir die lästige Recherche zu den verschiedenen Einkochern und fasse alle Infos kompakt zusammen.

Es handelt sich hier nicht um einen stupiden Vergleich einiger Einkochautomaten, sondern dieses sind die bei Hobbybrauern beliebtesten Geräte und mit allen kann man Bier brauen.

Foto
Empfehlung!
Product Image
Product Image
Top Preis!
Product Image
Product Image
Product Image
Volumen
27 Liter
30 Liter
29 Liter
27 Liter
29 Liter
Leistung
2000 Watt
1800 Watt
2000 Watt
1800 Watt
2000 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
35cm / 28cm
35cm / 30cm
35cm / 28cm
36cm / 29cm
35cm / 29cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Pfeil Grün
Kreuz rot
Kreuz rot
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Analog
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Edelstahl
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Kreuz rot
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Pfeil Grün
Hahn
Kunststoff
Kunststoff
Kunststoff
Edelstahl
Edelstahl
Hahn Gewinde
3/8 Zoll
3/8 Zoll
3/8 Zoll
1/2 Zoll
3/4 Zoll
Sonstiges
Community Liebling!
Hahn seitlich montiert
- Digital Thermometer im Lieferumfang
- Metall Deckel
- Hahn seitlich montiert
Preis inkl. MwSt.
109,99 €
125,56 €
94,95 €
185,99 €
214,99 €
Empfehlung!
Foto
Product Image
Volumen
27 Liter
Leistung
2000 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
35cm / 28cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Pfeil Grün
Analog
Pfeil Grün
Edelstahl
Pfeil Grün
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Hahn
Kunststoff
Hahn Gewinde
3/8 Zoll
Sonstiges
Community Liebling!
Preis inkl. MwSt.
109,99 €
Kaufen
Foto
Product Image
Volumen
30 Liter
Leistung
1800 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
35cm / 30cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Kreuz rot
Analog
Pfeil Grün
Edelstahl
Pfeil Grün
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Hahn
Kunststoff
Hahn Gewinde
3/8 Zoll
Sonstiges
Preis inkl. MwSt.
125,56 €
Kaufen
Top Preis!
Foto
Product Image
Volumen
29 Liter
Leistung
2000 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
35cm / 28cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Kreuz rot
Analog
Pfeil Grün
Edelstahl
Kreuz rot
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Hahn
Kunststoff
Hahn Gewinde
3/8 Zoll
Sonstiges
Preis inkl. MwSt.
94,95 €
Kaufen
Foto
Product Image
Volumen
27 Liter
Leistung
1800 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
36cm / 29cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Pfeil Grün
Analog
Pfeil Grün
Edelstahl
Pfeil Grün
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Hahn
Edelstahl
Hahn Gewinde
1/2 Zoll
Sonstiges
Hahn seitlich montiert
Preis inkl. MwSt.
185,99 €
Kaufen
Foto
Product Image
Volumen
29 Liter
Leistung
2000 Watt
Maße innen (Durchmesser / Höhe)
35cm / 29cm
Wallendes Kochen (ohne Hilfsmittel)
Pfeil Grün
Analog
Pfeil Grün
Edelstahl
Pfeil Grün
Automatisierung möglich
Pfeil Grün
Hahn
Edelstahl
Hahn Gewinde
3/4 Zoll
Sonstiges
- Digital Thermometer im Lieferumfang
- Metall Deckel
- Hahn seitlich montiert
Preis inkl. MwSt.
214,99 €
Kaufen

Durch deinen Kauf über die oben genannten Links unterstützt du mich und meinen Blog. Der Preis bleibt dabei für dich gleich!

Suchst du nicht unbedingt nach einem Einkocher, sondern eher nach vollautomatischen Brauanlagen? Dann kann ich dir meinen Brauanlagen Test & Vergleich empfehlen.

Weitere Infos zu den einzelnen Geräten und worauf du sonst noch achten musst, findest du in den folgenden Abschnitten.

Kaufempfehlung Einkochautomat zum Bier brauen!

Nachdem ich die Einkocher verglichen und die Beiträge aus der Community recherchiert habe, gab es einen ganz klaren Gewinner:

Den Klarstein Biggie analog (*)! Ich besitze ihn übrigens auch seit einiger Zeit und bin unglaublich zufrieden damit.

Klarstein Biggie kaufen
Klarstein Biggie kaufen (*)

Bildquelle: Amazon.de

Vorteile Klarstein Biggie:

  • Wallend Kochen ohne Hilfsmittel
  • Günstig
  • Edelstahl Mantel
  • Hahn lässt sich austauschen
  • Große Community

Der Klarstein Biggie überzeugt einfach an vielen Fronten. Er hat mit 2000W eine gute Leistung und kocht die Würze auch ohne Tauchsieder wallend über die ganze Kochzeit.

Dazu ist er noch vergleichsweise günstig!

Der Biggie ist aus Edelstahl und der Kunststoff Hahn, mit dem 3/8 Zoll Gewinde, lässt sich einfach durch einen vernünftigen Edelstahl-Hahn austauschen.

Ein weiterer Vorteil ist die große Community von Hobbybrauern, die diesen Einkochautomat zum Bier brauen verwenden. Im Falle von Problemen oder Fragen wirst du sicher schnell eine Lösung finden.

Nachteile Klarstein Biggie:

  • Das Fassungsvermögen ist mit 27 Litern etwas kleiner
  • Die Verarbeitung ist einfach

In meinen Augen gibt’s in dieser Preisklasse für Hobbybrauer kaum Alternativen, zumindest sind mir diese nach der ganzen Recherche nicht aufgefallen. Es gibt z.B. noch den Steba ER 2, der aber in meinen Augen Baugleich zum Biggie ist.

Für wen ist der Klarstein Biggie etwas?

  • Der Preis spielt eine Rolle
  • Du möchtest ohne Hilfsmittel wallend kochen
  • Eine große Community ist dir wichtig

Hier kaufen: Klarstein Biggie analog (*). Weitere Infos auf der offiziellen Homepage von Klarstein: klarstein.de


Einkochautomat Kauf: Darauf solltest du achten!

Die oben aufgeführten Einkocher habe ich bereits recherchiert und für dich aufbereitet. Falls du aber selbst noch einmal recherchieren willst, dann achte auf folgende Punkte:

  • Ausreichend Watt fürs wallende Kochen, je mehr desto besser
  • 1800W bei Edelstahl sind vergleichbar zu 2000W Emaille
  • Analoge Steuerung
  • Inkl. Hahn

Einkocher fürs Bier brauen muss wallend kochen können

Dein Einkochautomat zum Bier brauen muss wallendes Kochen können. Sonst wird dein Bier nichts und du bekommst einen Fehlgeschmack!

Natürlich kannst du beim Kochen auch einfach einen Tauchsieder zusätzlich kaufen und in den Einkocher hängen, aber mir persönlich gefällt das nicht. Erstmal hast du noch ein weiteres Teil zu reinigen und außerdem ist die Hitze super konzentriert an einer Stelle.

Daher meine Empfehlung: Kaufe dir gleich einen Einkocher der das wallende Kochen ohne Tauchsieder kann. Dann ärgerst du dich später nicht über einen Fehlkauf.

Unterschied zwischen Edelstahl und Emaille

Ich rate dir zum Bierbrauen einen Einkochautomat aus Edelstahl zu kaufen. Emaille kann durch Stöße aufplatzen und du hast nie die Möglichkeit, das vorhandene Loch aufzubohren, geschweige denn neue Löcher in den Einkocher zu bohren.

Bei Edelstahl kein Problem!

Außerdem sind die Emaille Einkochautomaten häufig schlecht verarbeitet und in Summe Energieintensiver. Oft denkt man, im direkten Vergleich zwischen Edelstahl und Emaille Einkochtöpfen, dass die Emaille mehr Leistung haben.

Tatsächlich haben diese häufig mehr Watt, aber es wird auch mehr benötigt um das gleiche Ergebnis zu erreichen. Demnach sind z.B. 1800W Edelstahl = 2000W Emaille.

Zum Bier brauen einen analogen Einkochautomat!

Warum? Es gibt in meinen Augen keinen Grund zum Bier brauen einen digitalen Einkochautomat zu kaufen. Das automatische Halten der Temperatur dieser Einkocher ist bei allen Geräten schlecht. Zumindest für uns Hobbybrauer.

Wir müssen beim Maischen nämlich versuchen, die Temperatur möglichst konstant zu halten. Die Einkocher, ob digital oder analog, schwanken bei der Temperatur so sehr, dass du eigentlich auch kein Rezept schreiben brauchst, da es eh ein Zufallsergebnis wird 🙂

Ein analoger Einkochautomat hat außerdem den Vorteil, dass du ihn mit einer externen Steuerung ein- und ausschalten kannst. Somit lässt sich eine externe Temperaturführung oder Automatisierung einfach integrieren.

Ein Hahn sollte der Einkochautomat haben

Dein neuer Einkocher sollte einen Hahn haben, egal ob Kunststoff oder Edelstahl. Warum?

Es erspart dir Arbeit und ist bequemer. Die Maische wirst du zwar ohne Weiteres da nicht durchbekommen, dafür ist er also Quatsch.

Aber du willst nach dem Kochen und nach dem Whirlpool ganz vorsichtig deine Würze abseihen. Hahn auf und laufen lassen, ohne den Einkocher bewegen zu müssen, da du sonst den Trub wieder aufwirbelst.

Die Alternative wäre, von oben abzusaugen. Das geht, ist aber wieder mehr Ausrüstung, die du desinfizieren und reinigen musst und das kann teilweise nervig sein.


Weck Einkochautomat WAT 24A und 14A

Neben dem Biggie, verwenden einige Hobbybrauer auch die Einkochtöpfe der Firma Weck. Eine bekannte Marke, die auch für gute Qualität steht.

Auf dem Markt gibt es für uns Hobbybrauer 2 interessante Modelle:

Einmal den Weck WAT24A (*) und den Weck WAT 14A (*).

Sie unterscheiden sich grundsätzlich im verbauten Material. Der WAT 24A ist aus Edelstahl und der WAT 14A aus Emaille. Die Leistung der Geräte unterscheidet sich zwar auch, aber wie oben bereits erwähnt, ist das wegen des Materialunterschieds vernachlässigbar.

Auch der eine Liter Füllmenge dürfte zu vernachlässigen sein.

Weck WAT 24A kaufen
Weck WAT 24A kaufen (*)

Bildquelle: Amazon.de

Vorteile Weck WAT Einkochautomaten:

  • WAT 14A ist Preissieger des Vergleichs
  • Marke mit viel Expertise zu Einkochern
  • Größeres Fassungsvermögen als der Biggie

Nachteile Weck WAT Einkochautomaten:

  • Wallendes Kochen nur mit Tauchsieder

Für wen sind die Weck Einkochautomaten zum Bier brauen etwas?

  • Du möchtest wenig Geld ausgeben WAT 14A (*)
  • Deutsche Marke mit Erfahrung ist dir wichtig
  • Du legst Wert auf maximalen Ertrag

Bielmeier Einkochautomat zum Bier brauen

Eine gute Alternative zu den bereits genannten Einkochern, sind die Ausführungen von Bielmeier. Es gibt viele verschiedene Varianten. In diesem Einkochautomat Vergleich habe ich mich für das Modell Bielmeier BHG495.2 (*) entschieden, da er relativ häufig bei Hobbybrauern Einsatz findet.

Die Unterschiede der vielen verschiedenen Varianten kann ich nicht klar erkennen und das verwirrt einen doch schon sehr bei der Recherche.

Ähnlich wie beim Klarstein Biggie, ist das Fassungsvermögen vom Bielmeier auf 27 Litern begrenzt. Trotz der etwas geringeren 1800 Watt, kann man aber auch in diesem Einkocher ohne einen zusätzlichen Tauchsieder die Würze über die volle Länge wallend kochen.

Der Bielmeier hat neben dem Edelstahl Gehäuse auch einen Edelstahl 1/2 Zoll Hahn. Diesen brauchst du wahrscheinlich nicht einmal mehr austauschen und bist direkt einsatzfähig.

Außerdem haben beide gezeigten Bielmeier Einkochautomaten den Hahn seitlich montiert. Ein Hahn direkt vor dem Bedienfeld, kann beim Brauen stören.

Bielmeier Einkocher kaufen
Bielmeier Einkocher kaufen (*)

Bildquelle: Amazon.de

Vorteile Bielmeier BHG495.2:

  • Edelstahl Hahn
  • Größerer Hahn (1/2 Zoll)
  • Wallendes Kochen
  • Seitliche Montage des Hahns

Nachteile Bielmeier BHG495.2:

  • Kleineres Fassungsvermögen
  • Viele Varianten verwirren bei Recherche zu Modell

Für wen ist der Bielmeier BHG495.2 Einkochautomat etwas?

  • Du möchtest einen Einkocher mit 1/2 Zoll Hahn
  • Du hast keine Lust den Hahn zu tauschen
  • Wallendes Kochen soll ohne Hilfsmittel möglich sein

Bielmeier Maischekessel

Neben den vielen Bielmeier Einkochautomaten, die ich oben bereits beschrieben habe, gibt es noch den Maischekessel von Bielmeier.

Der Bielmeier Maischekessel (*) ist auf uns Hobbybrauer abgestimmt. Er kombiniert die positiven und negativen Eigenschaften von Einkochtöpfen in einem Produkt.

Du hast ein großes Fassungsvermögen von 29 Litern und trotzdem eine gute Leistung, die das wallende Kochen ermöglicht. Das Gehäuse und der Hahn sind aus Edelstahl und du bekommst einen Metall Deckel für den Einkochautomat. Das habe ich so noch nirgendwo gesehen.

Außerdem bekommst du als Zubehör gleich ein passendes Digitalthermometer dazu. Dafür hat dieser Einkochautomat für Bier allerdings einen vergleichsweise hohen Preis.

Bielmeier Maischekessel kaufen
Bielmeier Maischekessel kaufen (*)

Bildquelle: Amazon.de

Vorteile des Bielmeier Maischekessel:

  • Großes Fassungsvermögen
  • 2000 Watt Leistung (wallendes Kochen möglich)
  • Hahn (3/4 Zoll) und Gehäuse aus Edelstahl
  • Digital Thermometer als Zubehör
  • Metall Deckel
  • Seitliche Montage des Hahns

Nachteile des Bielmeier Maischekessel:

  • Preis

Für wen ist der Bielmeier Maischekessel etwas?

  • Du möchtest einen aufs Brauen spezialisierten Einkocher haben
  • Ein Thermometer fehlt noch in deiner Brauerei
  • Du willst ein rundum Sorglos Paket
  • Qualität spielt eine Rolle

Affiliate Programm

Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über die von mir mit (*) verlinkten Produkte. Du hast beim Kauf keine Nachteile!

Disclaimer

Außer dem Klarstein Biggie, besitze ich keine der aufgeführten Produkte. Den Biggie habe ich allerdings nach diesem Vergleich gekauft, weil er mich ehrlich überzeugt hat. Alle Angaben zu den Produkten stammen aus der Community und von Amazon und ich habe diese lediglich logisch miteinander verglichen. Für die Korrektheit der Angaben und die Funktionstüchtigkeit der Einkochautomaten übernehme ich keine Haftung. Wenn dein Einkocher trotz meiner Angabe nicht wallend kocht, dann benutzt du ihn unter anderen Bedingungen, als die Hobbybrauer, die mir versicherten, dass der Einkocher es kann. Auch hierfür übernehme ich keine Haftung.


Kommentar schreiben

Kommentar

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an unseren Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link)

Kommentare

Hallo Tobi,
danke für die Zusammenstellung. Ich habe den WAT 14a und bin sehr zufrieden.

Ich glaube, einen Topf mit nur 27 Litern Fassungsvermögen ist nichts für mich. Vielleicht mache ich noch Fehler beim Brauen, aber ich habe schon das Problem, dass ich irgendwie immer weniger Bier habe, als im Rezept vorgegeben ist. Ich mache den Einkocher bis 5-6 cm untern Rand voll, und dann heißt es in den Rezepten z.B. 90 minuten Kochzeit und am Ende sollen 22 Liter Ausschlagwürze rauskommen. Ich weiß gar nicht wie das funktionieren soll. Wenn das Bier bei mir 90 Minuten kocht, sind eben nur noch 16 Litern übrig. Ich komme dann nur durch das Verdünnen der Ausschlagwürze, um die Zielstammwürze zu erreichen auf 18-19,5 Liter. Mehr noch nie. Wenn du einen Tipp hast, wäre ich dankbar. Jedenfalls kann ich, sollte ich mal einen anderen Einkocher kaufen müssen, auf keinen Fall noch einen kleineren Topf nehmen

Hi Simon,

es ist normal und das hast du bei einem Topf auch. Du musst erstmal ein paar Mal brauen und ein Gefühl für die Anlage bekommen. Wenn du am Ende eine zu starke Stammwürze hast und zu wenig Flüssigkeit, dann ist das Verdünnen absolut OK. Mache ich heute teilweise noch so. Eine Punktlandung trifft man auch nicht immer.

Du musst genau aufschreiben: Würzemenge nach Läutern und vor Kochen, Stammwürze vor Kochen, Würzemenge nach Kochen, Stammwürze nach Kochen. Der kleinebrauhelfer rechnet dir dann alles aus und du kannst deine Verdampungszahl für die Berechnung des nächsten Suds übernehmen. Das gilt auch für die Sudhausausbeute.
Nach ein paar Suden hast du schon einen Richtwert, der sich über die Zeit immer weiter an deinen tatsächlichen Wert annähert.
Am Anfang ist das normal, wie es bei dir ist!
Wenn du mehr Bier haben willst, dann musst du mit High-Gravity experimentieren und am Ende noch mehr verdünnen.

Vielleicht kochst du zu stark. Es reicht, wenn es sprudelnd kocht.

Ich verkoche auch immer ca. 4 Liter pro Stunde. Über den Nachguss kannst du dem entgegenwirken, also mehr Nachguss geben. Du kannst auch beim Kochen immer noch geläuterte Würze hinzugeben (bis 30min vor Ende).

Hoffe das hilft

VG
Tobi