Hobbybrauer Tobias

Moin

ich bin Tobi, stolzer Papa, über 30 Jahre alt und komme aus dem schönen Ascheberg (Westf.), bei Münster. 2016 habe ich mein erstes Bier gebraut und bin seitdem leidenschaftlicher Hobbybrauer.

Inzwischen habe ich mir einen eigenen Brauraum eingerichtet und versuche alle 4-5 Wochen einmal zu brauen. Mein Equipment ist für einen 20-25 Liter Ausschlag ausgerichtet, was für mich bislang immer in Ordnung war. So habe ich regelmäßig neue Biere im Fass und es wird nie langweilig 🙂

Nachdem ich lange Zeit ausschließlich händisch gebraut habe, ist mein System aktuell teilautomatisiert. Das Bild oben zeigt die Brauerei, wie sie früher war. Aktuell sieht sie jetzt so aus:

Eigene Brauerei bauen - Meine Brauecke

Die Bauanleitung zeigt dir den detaillierten Aufbau der Anlage. Automatisiert wurde die Maischeführung, der Nachguss und der Gärschrank.

Nach dem Läutern pumpe ich die Würze über eine kleine China-Pumpe in die Pfanne zum Kochen. Funktioniert alles super!

Ihr seht, es hat sich einiges getan.


Ich informiere dich gerne auch in Zukunft!
Kein Spam und keine aufdringlichen Mails!

Meine persönliche Vorgeschichte

Ich muss zugeben, dass ich seit meinem 20. Lebensjahr schon viele Hobbys ausprobiert habe. Das zur Verfügung stehende Kapital war mit dem neuen Job nicht mehr auf das Taschengeld der Eltern begrenzt und gab mir Freiraum für neue Ideen und Experimente.

Allgemein interessiere ich mich für Technik und Natur, sowie für Kreativität. Ich liebe es neue Pfade zu gehen, auf denen sich bestmöglich noch niemand zuvor bewegt hat.

Somit stieg ich recht früh in die 3D-Drucker-Technik und dem Quadrocopter als Hobby ein, während andere noch nie etwas von diesen Begriffen gehört hatten. Auf Wandertouren bevorzuge ich den schmalen Pfad abseits des Mainstreams und ich interessiere mich sehr für die technologische Entwicklung der Raumfahrt und für das unerforschte Universum.

Das Bierbrauen ist mir bis 2016 nie sonderlich aufgefallen. Bislang galt das Bier für mich ohnehin nicht als besonderes Getränk, da ich es hauptsächlich zur Betäubung der Sinne auf Partys konsumierte.

Das änderte sich 2016 durch mein erstes Bierkit, durch das ich mit dem Hobby das erste Mal in Kontakt kam. Erst als ich aus reinem Interesse die Bierwelt weiter erforscht hatte – durch Literatur, Foren und Blogs – erhielt ich einen Eindruck vom Bierbrauen und was dahintersteckt.

Inzwischen nenne ich mich einen fortgeschrittenen Einsteiger, denn in kaum einem anderen Hobby gibt es so viel zu Lernen, wie beim Hobbybrauen.

Falls dir meine Beiträge gefallen, oder du eine Frage hast, dann hinterlasse doch einfach einen kurzen Kommentar. Ich melde mich dann bei dir!

Du kannst auch gerne meinen Newsletter abonnieren oder mich auf Instagramm adden.

Danke für dein Interesse und auch dir „gut Sud“ für den nächsten Brautag.

Tobi