28.06.2022 | Hopfenanbau

In den letzten Wochen ist in meinem Garten viel passiert. Der Hopfen wächst und wächst und ich freue mich schon auf die Ernte!

Leider ist auch dieses Jahr etwas schief gegangen.

Der Tradition wächst

Nachdem ich die kleinen ersten Triebe weggeschnitten hatte haben sich die Neuen sehr schnell gebildet. Für eine bessere Fläche habe ich 2 der 3 Triebe nach links und rechts gebogen, damit sie dort hochranken können.

Nach wenigen Tagen wurde schon die Kante oben an der Gabionenwand erreicht. Dort geht es dann nach rechts.

Man muss schon alle paar Tage den Haupttrieb in die Gabionenwand neu einfädeln, da er sonst einfach nur nach oben wächst.

Irgendwann kamen dann auch schon die ersten Seitentriebe. Diese führe ich dann auch direkt durch die Gabionenwand für einen besseren Halt.

In diesem Jahr habe ich auch damit begonnen unten an der Wurzel die ersten 30-50cm vom Laub freizuschneiden. Das hatte ich irgendwo gelesen und soll angeblich gegen Schädlingsbefall helfen.

So geht es Tag für Tag weiter und die Wand wird immer grüner.

Dann ist es passiert!

Mein Haupttrieb ist ab. 🙁

Irgendwas hat einfach das Ende abgefressen, sodass es da jetzt nicht mehr weitergeht. Und dann auch noch an dem Trieb, der am kräftigsten war.

Ich tippe hier auf die Vögel, da die immer da oben sitzen. Habt ihr eine andere Idee, wie sowas passieren kann?

Man sieht schön, wie der Hopfen gerne in die Höhe will. Inzwischen „befällt“ er schon die Nachbar-Büsche 😉

So sah es zuletzt Ende Mai aus.

Ganz aktuell

Inzwischen ist es Mitte / Ende Juni und die Hopfenpracht zeigt sich langsam an unserer Gabionenwand.

Die Triebe sind inzwischen schon ineinander gedreht, weil es einfach nicht mehr nach oben geht.

Na, das sieht ja schon so aus als würden die ersten Blüten bald zu sehen sein.

Leute, es macht einfach Spaß. Selbst wenn ihr keinen Bock habt zu ernten und euch den Hopfen lieber einfach kauft, kann der Hopfenanbau wirklich schön sein. So richtig aufwändig ist es gar nicht in meinen Augen. Man muss halt hier und da mal was machen, aber richtig Stress bringt mir mein Tradition nicht.

Danke für dein Interesse und bis zum nächsten Beitrag,

Tobi


Kommentar schreiben

Kommentar

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an unseren Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link)

Kommentare

Hallo Tobi,
dein Hopfen an der Gabionenwand sieht ja wirklich schön aus, aber wie bekommst du die im Herbst wieder sauber? Die Triebe sterben ja komplett ab, da musst du die doch alle einzeln wieder raus fummeln. Oder gibt’s da einen Trick den ich nicht kenne?
Das mit dem abgefressenen Trieb könnten auch Schnecken gewesen sein, damit hatte ich Ende Mai so meine Probleme.
Vielen Dank für den schönen Blog, ich lese ihn immer gerne.

Viele Grüße
Jens

Hi Jens,

danke für dein Feedback!

Ich hatte anfangs auch Angst, dass es schlecht aussieht. Tatsächlich pflücke ich nur die Dolden ab und lasse die Pflanze erstmal bis zum Winter braun werden.
Dann reiße ich die Triebe heraus. Ist eine Sache von 5 Minuten, da das meiste Grün außerhalb der Gabionenwand verläuft und man sie super herausreißen kann.
Mal schauen wie es dieses Jahr ist. Die Pflanze ist 2022 deutlich größer als im letzten Jahr 🙂

VG
Tobi

Hallo Tobi,

wie ich sehe hast du auch Tradition angebaut. Wie bei dir entwickelt sich meiner recht gut (im ersten Jahr), aber Blüten oder Dolden suche ich noch vergebens. Wie sieht das damit bei dir aus?
Hoffe es gibt bald ein Update!

Hi Tobias,

ja genau habe den Tradition. Bei mir sind schon seit ein paar Wochen Blüten dran. Aber ich habe gerade mal geschaut. Im ersten Jahr waren die ach erst im August dran.
https://malzknecht.de/hopfenanbau/hopfen-ernten-und-trocknen-2021/

Wird bestimmt noch 🙂

VG
Tobi

Hey Tobi,
wie geht es weiter bei Deiner Hopfenernte? 2021 war der Zeitpunkt nicht optimal. Wie hat sich das ausgewirkt und was machst Du 2022 anders? Los los … schreib mal wieder 😉

Moin,

bislang läuft alles gut und ich bin auch nicht im Urlaub. Plane gerade meinen Grünhopfensud.
Sobald ich geerntet habe, schreibe ich wieder einen Post darüber, versprochen 🙂

Viele Grüße
Tobi