09.11.2019 | Projekte

Dieses Projekt

Anfang 2019 sind wir endlich in unser Eigenheim umgezogen. Die Zeit des Balkon-brauens ist somit für mich zu Ende und ich versuche mich daher „braugerecht“ an das neue Heim zu gewöhnen. 🙂 Die ersten Sude in 2019 entstanden hauptsächlich in der Küche, wenn niemand da war, oder aber bei gutem Wetter im Garten. Allerdings muss ich für die Zukunft etwas besseres / konstanteres und optimierteres haben. Eine eigene Brauerei im Eigenheim wäre schon was tolles.

Dank meiner sehr toleranten Frau, kann ich die zur Garage angrenzende Abstellkammer meinen neuen Hobbyraum nennen. Der Raum wurde vom Vorbesitzer bisher für Gartengeräte und als Werkstatt genutzt.

Raumgröße: 9m²

So sah der Raum zu Beginn aus.

In den kommenden Beiträgen werde ich den Baufortschritt meiner eigenen Brauerei kontinuierlich für euch dokumentieren. Aufgrund der vielen Aktivitäten, kann ich die Anzahl der Beiträge noch nicht vorhersagen. Einige Punkte sind sogar so speziell, dass ich sie gesondert dokumentieren werde. Bei Fragen oder Anregungen, gerne entsprechend kommentieren.

Bestandsaufnahme

Zunächst die Bestandsaufnahme: Was ist aktuell vorhanden / wie sieht die Situation aus:

  • Fußboden und Decke: Beton
  • Fenster: 1 Kippfenster isoliert und 2 Fach verglast
  • Tür: Nicht isolierte Standard Gartentür und offener Durchgang zur Garage
  • Strom: 1 Stromkreis und nur 2 Steckdosen an gegenüberliegenden Wänden
  • Wasser: Trinkwasseranschluss (kalt) in der Nähe des Durchgangs zur Garage, eigentlich für die Gartenbewässerung. Leider kein Waschbecken, sondern nur der Hahn.
  • Abfluss: Nicht vorhanden und nicht ansatzweise in der Nähe des Gebäudes. Abwasserrohre sind auf der anderen Seite des Hauses 🙁

In Summe ist das nicht zufriedenstellend. Erstens fehlt ein ordentliches Waschbecken mit Abfluss, zweitens reicht der Strom nicht aus und drittens ist es viel zu kalt im Winter.

Meine eigene Brauerei

  • Ein fester Platz für die Brauanlage, bestehend aus einer Hendi, einem Einkocher und einem Thermoport. 20 Liter Klasse
  • Abwaschen von Braugeräten nach dem Einsatz, mit Warmwasser!
  • Genügend Strom für alle Gerätschaften
  • Abzug der Brüden nach Draußen
  • Bessere Isolierung des Raums und Einbau einer Heizung
  • Neuer Boden, der weniger Keimanfällig ist, bzw. weniger Poren hat und weniger Dreck aufnimmt.
  • Bodenablauf
  • Und jetzt kommt der Part, der mir in Kombination mit der Brauecke am meisten Sorgen macht, jedoch auf jeden Fall aus Platzgründen auch hier in den Raum muss: Die Werkbank und Werkzeug mit Montagewand. Feuchtigkeit, Rost, Schimmel auf Holz, sind die ersten Gedanken die mir bei dieser Idee in den Sinn kommen.

Das Equipment wird hauptsächlich aus dem bestehen, welches ich aktuell besitze. Bei Interesse einfach eine der Braudokus durchschauen.

Die Planung

Damit ich mir meine eigene Brauerei besser vorstellen kann, wollte ich ihn am besten in 3D vorher planen. Viele Dinge sind nämlich zu berücksichtigen. Zu den Eingangs erwähnten Anschlüssen für Warmwasser / Kaltwasser / Abwasser / Strom etc. muss natürlich feststehen, wo die Geräte später im Raum positioniert sind. Da der Raum nur 9m² groß ist und ich auch noch meine Werkbank und Werkzeug etc unterbringen muss, ist eine ordentliche Planung absolut wichtig.

Nach einiger Zeit der Recherche fand ich heraus, dass ich mit dem kostenlosen Programm „Sweet Home 3D“ genau das machen kann, was ich vor hatte.
Man kann dort seinen Grundriss angeben und Türen und Wände definieren. Im Anschluss folgt dann das Positionieren von 3D Gegenständen, die im Programm hinterlegt sind. Diese 3D Modelle kann man von diversen Webseiten herunterladen und dort einbinden.

Das Einfachste ist, wenn man sich ein Mobiliar-Paket kostenlos runterlädt, in dem schon viele hilfreiche Gegenstände vorhanden sind. Wer ganz viel Zeit hat, kann auch eigenes Mobiliar zB. in Blender designen und hier importieren. Das geht aber jetzt zu weit.

Das Mobiliar was ich plane, gabs natürlich nicht alles im Internet. Eine Brüdenhaube konnte ich zumindest nicht finden 😉 Daher dort die Abzugshaube. Auch das Waschbecken sieht merkwürdig aus, da ich das Mobiliar eines 2-Elemente-Waschbeckens auf 1 Element schrumpfen musste.
Ihr könnt im Programm nämlich exakt das Maß angeben, was euer Equipment auch hat. Am Ende könnt ihr euren Raum dann umstellen, wie ihr wollt und seht immer, ob es noch passt.

Mit diesem Schaubild kann ich jetzt zum Beispiel besser die Stellen für die Steckdosen und Stromkreise planen.

 

Als nächstes kommt das Verlegen des Abwasserrohrs und die Installation der Stromkreise.

Danke für euer Interesse und schaut bald wieder rein!

Übrigens: Wenn ihr auch mal daran interessiert seid, die Brauereien der anderen Hobbybrauer kennen zulernen, dann schaut mal im Forum vorbei: Link


Kommentar schreiben

Kommentar

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an unseren Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link)

Kommentare

Hallo Malzknecht,
nettes Projekt, was du da vor hast.
Hast du schon eine Idee, wie du das mit dem Warmwasser lösen willst?
Ich braue bei mir in der Garage. Auch da ist nur ein Kaltwasseranschluß.
Habe schon an ein Untertischgerät nachgedacht, bin mir aber noch nicht ganz schlüssig.

Viele Grüße aus Borken

Dirk

Hallo Dirk,

danke für dein Interesse. Das Warmwasserproblem werde ich durch einen 5L Boiler lösen. Habe seit ein paar Wochen einen testweise im Einsatz und ich bin sehr zufrieden. 5 Liter klingen erst einmal wenig, aber du wirst es immer durch die Armatur (Achtung: Niederdruckarmatur benötigt) mit Kaltwasser mischen, weil es sonst zu weiß ist. So kommst du mal mindestens auf 10L warmes Wasser. Außerdem ist mein Boiler auch sehr schnell in der Aufheizphase.

Viel Erfolg weiterhin mit deinem Garagenausbau und schöne Grüße aus Ascheberg!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen